Copyright © All rights reserved. Made die-stute.com.  Terms of use  |  Privacy policy

zurück

weiter

Dieses Loch macht Lust.

Mandingos alt-was wir wollen Tief, eng, heiß und nass

Saftig, tief und heiß so ist die enge Fotze der Stute. Es ist einfach nur geil sie zu geniessen, dort tief einzudringen. Sie ist wunderschön anzuschauen, schöne lilla Lippen, einen frechen sehr empfindlichen, willigen Kitzler der gern schön gerieben wird. Wenn Sie nass ist streichel diesen erregten Kitzler, dann wird Sie noch heißer und erregter und die Säfte fangen an in Strömen zu laufen! Schon wenn Du Sie fingerst merkt Du wie eng sie ist, man bekommt kaum einmal zwei Finger dort hinein. Und wenn man Sie dann ausgiebig fingert und Sie kommt zum Höhepunkt, kann man spüren wie sich ihr Loch zusammenzieht, ja in sich hineinlutscht damit kein Tropfen des kostbaren Männerspermas verloren geht. Sie will immer alles von einem Mann. Auch kann es vorkommen wenn Sie gut mit dem Finger an ihrem G-Punkt in ihrer Möse massiert wird, das sie extrem laut kommt und dabei feucht abspritzt.



Wenn Du dann dieses Lustzentrum leckts, ist es als schlürfe man eine heisse Auster aus. Glitschig und gut geschmiert reckt Sie sie entgegen, bettelt oft regelrecht sie mit der Zunge zu Ficken. Was für ein herrlicher Geschmack den Du da kosten kannst, wenn Sie richtig gut geleckt wird reißt sie regelrecht die Beine auseinander, damit Du so tief wie möglich mit der Zunge in sie vordringen kannst. Ihre Möse ist herrlich gepflegt, hat sogut wie keinen eigenen Duft, riecht einfach nach nichts und schmeckt einfach unglaublich gut.



Obwohl sie so schöööön eng und weich ist verträgt Sie aber auch harte, unnachgiebige Stösse. Stösse eines fordernden Mannes, einer der ihr leckeres Fötzchen heftig zu ficken weiß, gern das es klatscht. Sie mag das, steht sehr drauf heftig gevögelt zu werden. Viele ihrer Hengste sind sehr erstaunt, wenn sie ihren Schwanz das erste Mal in sie hineinstecken wie eng Sie ist und spritzen schon nach kurzem Fick ab, können sich einfach nicht zurückhalten so geil ist ihre „Umklammerung“. Herrlich dies zu beobachten wenn ihre Stosser versuchen sich zu beherrschen, es dann aber einfach zu geil ist, sie nicht mehr können und  Abspritzen.



Grosse Schwänze und die enge Stutenmöse, ja auch das geht! Und das ist immer extrageil, oft können die dicken Riemen erst gar nicht in sie eindringen, dann aber mit ihrer Unterstützung doch hinein geschoben werden. Erst aber langsam um sie zu weiten, sie passend für seine Größe zu machen, gut geschmiert ist sie dafür ja, aber eben ziemlich eng. Für die-Stute ist dieses Reindrücken oft mit Schmerzen verbunden, leichten Schmerzen. Sie liebt dies aber, ja seht drauf, steh auf dieses Gefühl geweitet, geöffnet ja bei manchen Riesen, meist Blacks regelrecht „gepfählt“ zu werden. Sie wimmert und stöhnt dann oft, verzieht das Gesich vor Pein, will aber das er ganz in sie eindringt, Sie will immer alles von einem Mann, will ihn bis zum Anschlag!.


Was für ein Lusterlebnis dort mal drinnen rumrammeln zu können. Diese Loch geniessen zu können ist einfach geil.

Tief, eng, heiß und nass

Hier will man(n)  einfach rein und sich wohlfühlen. Vergrössere das Bild durch anklicken und geniesse diese Ansicht.

Dieses Loch macht Lust.